Im letzten Heimspiel der Saison traf die SG auf den bereits feststehen Meister aus Monzelfeld. Dass es für beide Mannschaften um nichts mehr ging, schien dem Spiel dabei eher gut zu tun. Schließlich entwickelte sich von Beginn an eine muntere Partie, der schlussendlich nur die Tore fehlten. 

Dabei hätte die SG bereits nach zwei Minuten durch Dennis Wirz in Führung gehen können, allerdings wurde dessen Schuss auf der Linie geklärt. Zwar bot die erste Hälfte abgesehen von dieser Chance nur wenige Highlights, dennoch bekamen die zahlreichen Zuschauer in Haag ein B-Klasse-Spiel der besseren Sorte geboten. 

Daran änderte sich auch in Halbzeit zwei nichts. Beide Mannschaften spielten weiterhin engagiert und konnten sich nun zusehends gute Chancen erarbeiten. Den Beginn des Chancenfestivals machte wiederum Dennis Wirz, dessen Rechtsschuss nur wenige Zentimeter am langen Eck vorbeistreichen sollte (58.) Nur eine Minute später bot sich Max Heckler eine Schussgelegenheit aus ähnlich vielversprechender Position, doch sein Abschluss verfehlte das Tor der Gäste ebenfalls haarscharf. Kurz darauf ergab sich eine exzellente 3-gegen-1-Situation für die SG, die jedoch viel zu unentschlossen ausgespielt wurde. Auf der Gegenseite setzte Pierre Conrad einen Freistoß aus 20 Metern knapp über das Gebälk (75.) und Robin Anton scheiterte wenige Minuten später an einem tollen Reflex von Torhüter Michael Rauls. Quasi im Gegenzug vergab Max Heckler die letzte Großchance des Spiels, indem er Gästekeeper Kent Wagner aus wenigen Metern anschoss.

Abgesehen von einer berechtigten roten Karte für Monzelfeld passierte in den Schlussminuten nichts mehr. Die Erste bot dem Tabellenprimus mehr als Parolie und hätte eigentlich als Sieger vom Platz gehen müssen. Dass dies nicht geschah, lag dabei einzig an der miserablen Chancenverwertung.